Nationale Zentrum für Touristisches Informations und Tourismusförderung TISMANA

Höhepunkte der Geschichte an Tismana

Einige historische Elemente Tismana Siedlung:

Der Ortsname ‘Tismana’ scheint 1385 zum ersten Mal in einem offizillen Dokument auf, das aus der Amtsstube de Prinz-Regenten Dan I stammt. In den folgenden Jahrhunderten sin des vor allem zwei schriftliche Zeugnisse (11.01.1585 und 03.09.1841) die dem austrebenden Marktflecken mit dem Testat ‘Stadt Tismana’ eine herausragende Stellung in der Umgebung bescheinigen.

Interdisziplinarische Forschung hat ergeben, dass das Toponym ‘Tismana’ auf das Erbe unserer Ahnem d.h. die Thraker, Geten und Daker zurückgeht. Die älteren Schreibungen ‘Tismena’ oder auch ‘Tizmena’ können auf die thrako-dakischen Sprachwurzeln ‘dis’, ‘tiz’ oder auch ‘tez’ zurückgeführt warden, die Burg, befestigter Ort bedeute. Hinzugefügt wird das indo-europäische Suffix ‘men(a)’ in ‘tizmena’ oder auch ‘tismen(a)’, das dann eine mit Mauern umgrenzte und befestigte mittelalterliche – wahrscheinlich sogar vorchristliche – Stätte bennent.

Im Archiv